Sensibilisierung

DeutschGebärdenspracheKommunikation, GesprächsführungKulturBeratungGebärdensprachebarrierefreiSensibilisierungInklusionAufklärungBewusstseinsbildungGehörlosigkeitGehörlosenkulturTeilnahmebestätigungalle InteressiertenAlle am Thema interessierte PersonenFür alleSchüler*innenKinderJugendlichePädagogInnen
3,00
Termin auf Anfrage
Steirischer Landesverband der Gehörlosenvereine im Österreichischen Gehörlosenbund (STLVGV)
Vergünstigung möglich
Info & Anmeldung
Barrierefrei zugänglich
AK-Bildungscheck einlösbar

Gehörlose Gebärdensprachkursleiter*innen führen in Begleitung geprüfter Gebärdensprachdolmetscher*innen die Sensibilisierung in ihrer Muttersprache, der Österreichischen Gebärdensprache (ÖGS), durch. Es wird über die Themen Gehörlosigkeit, Gebärdensprache und Gehörlosenkultur informiert. Die Inhalte der Sensibilisierungsworkshops sind der jeweiligen Zielgruppe (Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene) angepasst. Im Austausch mit den Teilnehmer*innen werden alle Fragen beantwortet und Unsicherheiten können offen angesprochen werden. Man bekommt Kontakt zu gehörlosen/hörbeeinträchtigten Menschen und lernt dabei, wie man ihnen begegnet ohne sie auszugrenzen.

Ziele der Sensibilisierung

Bewusstseinsbildung: Wie definiert man Gehörlosigkeit? Was ist eine Hörbeeinträchtigung? Was bedeutet Gehörlosenkultur? Wie sind Gebärdensprachen
aufgebaut?
Sicherheit in der Begegnung mit gehörlosen und hörbeeinträchtigten Menschen: Wie kann ich gehörlose und hörbeeinträchtigte Menschen
ansprechen? Auf was muss ich achten?
Gleichberechtigtes und respektvolles Miteinander: Gehörlose/hörbeeinträchtigte und hörende Menschen in Schulen, Firmen, Behörden, Organisationen, usw. lernen sich neu kennen.
Multiplikator*innen: Teilnehmer*innen der Sensibilisierung geben ihr gelerntes
Wissen weiter.

  • Gegenseitiges Verständnis von gehörlosen/hörbeeinträchtigten und hörenden Menschen
  • Begegnung auf Augenhöhe und Abbau von Barrieren
  • Beitrag zur Inklusion in allen Lebensbereichen