Ein Bildungsjahr geht – ein Bildungsjahr kommt

Strategie, Digitalisierung, Migration – Stichworte und Themen, die jeweils weitreichende Inhalte und Programme umfassen. Dies gilt für Bildung insgesamt, aber besonders auch für die Arbeit des Bildungsnetzwerkes Steiermark im ablaufenden Jahr 2017, wie zum Beispiel:

An der Erarbeitung der neuen LLL-Strategie 2022 des Landes Steiermark, die Anfang 2017 verabschiedet wurde, hat das Bildungsnetzwerk aktiv mitgewirkt.

Digitalisierung ist ein Thema, das uns seit Langem begleitet – die Steiermark ist seit 20 Jahren Vorreiter in der virtuellen Weiterbildungsinformation – und das durch technische Entwicklungen, aber auch durch Veränderungen des Lernens, Lehrens und Lebens akute Bedeutung gewinnt.

Migration bleibt auf der Agenda, mit unverminderter Bedeutung, mit allen offenen Fragen der Integration, mit und durch Bildung, mit und durch Beschäftigung, auch als Bildungsfrage für die gesamte Gesellschaft.

Das Bildungsnetzwerk Steiermark hat sich mit all diesen Fragen im Jahre 2017 intensiv auseinandergesetzt. Bildungsberatung, Qualitätsentwicklung, Fachtagungen, Jahrestagung zu „Digitalisierung“, Engagement für Bildung Älterer – und vieles mehr – stand auf der Agenda. Und wird es weiter bleiben.

Wir sehen unsere Verantwortung für Lernende im Land Steiermark, für Anbieter und Organisationen der Erwachsenenbildung, zu den anstehenden Themen gemeinsam inhaltliche Positionen zu erarbeiten, Service für praktisch-organisatorische Herausforderungen zu bieten – von ESF bis zum Urheberrecht – und das Netzwerk der Mitglieder und der Arbeitsgemeinschaft Erwachsenenbildung in der Steiermark zu beleben und zu stärken.

Der Vorstand des Bildungsnetzwerkes Steiermark dankt allen Mitgliedsverbänden für ihre Unterstützung und aktive Beteiligung.

Dank allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Projekten und in der Geschäftsstelle für die engagierte, qualitätsvolle Arbeit, auch unter nicht einfachen Rahmenbedingungen.

Danke an das Land Steiermark, insbesondere der Fachabteilung Gesellschaft, für nachhaltige Unterstützung und Zusammenarbeit, danke auch an unsere Fördergeber und Partner im Bund, im Bundesministerium für Bildung und im Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, für immer förderliche Unterstützung und Begleitung.

Dank vor allem auch an alle, die die Leistungen des Bildungsnetzwerkes in Anspruch nehmen, wir freuen uns auf alle Rückmeldungen und Hinweise, was wir noch besser machen können!

Im Namen des gesamten Vorstandes bitte ich Sie alle darum, die schöne Form der Zusammenarbeit auch im kommenden Jahr 2018 fortzusetzen und die anstehenden inhaltlichen, organisatorischen und strukturellen Herausforderungen gemeinsam anzugehen!

Peter Härtel,

Vorstandsvorsitzender, Bildungsnetzwerk Steiermark