Basisbildung: Grundlagen und Rahmenbedingungen

Die Durchführung von Basisbildungsmaßnahmen wird in der Steiermark im Rahmen von zwei Förderprogrammen geregelt.

Initiative Erwachsenenbildung

www.initiative-erwachsenenbildung.at

Die Initiative Erwachsenenbildung ist eine Initiative zwischen dem Bund und allen österreichischen Bundesländern und stellt seit 2012 gemeinsam Fördermittel für Basisbildung und das Nachholen des Pflichtschulabschlusses zur Verfügung. Dabei werden auch Fördermittel des Europäischen Sozialfonds herangezogen. Die Bildungsangebote sind für alle Erwachsenen unabhängig von ihrem formalen Bildungsabschluss kostenlos zugänglich.

Nähere Informationen zur Initiative Erwachsenenbildung (wie z.B. den letzten Evaluationsbericht) finden Sie auch hier.

Um Förderungen im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung in Anspruch nehmen zu können, ist eine Akkreditierung der Einrichtung notwendig. Zudem ist die geforderte Qualifizierung der TrainerInnen laufend sicher zu stellen. Nähere Informationen zu den Rahmenbedingungen finden sich im jeweils gültigen Programmplanungsdokument.

Die Geschäftsstelle der Initiative Erwachsenenbildung empfiehlt interessierten Einrichtungen, möglichst frühzeitig mit der jeweiligen Landesverwaltung Kontakt auf zu nehmen, um den regionalen Bedarf an Bildungsgeboten und realistische Fördermöglichkeiten abzusprechen. In der Steiermark ist die Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft, Fachabteilung Gesellschaft zuständig (+43 316 877-2682 | gesellschaft@stmk.gv.at).

Die aktuelle Programmförderungsperiode läuft mit Ende 2021 aus. Sobald die Grundlagen der neuen Programmförderungsperiode veröffentlicht werden, werden wir hier darauf verweisen.

Zukunft.Bildung.Steiermark

Darüber hinaus bietet das Land Steiermark einen weiteren Förderschwerpunkt unter dem Titel „Zukunft.Bildung.Steiermark“ an, wodurch Basisbildungsmaßnahmen für Jugendliche (15 bis 18 Jahre), vorwiegend mit Flucht- und Migrationserfahrung, von mehreren steirischen Bildungsanbietern ermöglicht werden können. Die Gesamtkoordination erfolgt durch ISOP; nähere Informationen zum Projekt und Einstiegsmöglichkeiten finden Sie hier.

Für nähere Fragen zum Förderschwerpunkt „Zukunft.Bildung.Steiermark“ wenden Sie sich an die Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft, Fachabteilung Gesellschaft (+43 316 877-2682 | gesellschaft@stmk.gv.at).

Für Hinweise und bei Fragen freuen wir uns auf Ihre Anfrage!

Bildungsnetzwerk Steiermark

Mag.a Marlies Zechner