Expertise und Vernetzung im Netzwerk

Einige Bildungsorganisation in der Steiermark verfügen über langjährige Erfahrung und umfassende Expertise in den Bereichen Gesundheitsbildung und Gesundheitskompetenz. Wenn Sie Ideen für neue Bildungsangebote suchen oder bereits haben, ein Gesundheitsprojekt oder eine Aktion zu einem Gesundheitsthema starten möchten, dann finden Sie hier hilfreiche, weiterführende Links, offen zugängliche Materialien für den Unterricht und bestimmt auch gute Kooperationsmöglichkeiten.

Frauengesundheitszentrum

Als unabhängiger gemeinnütziger Verein ist das Frauengesundheitszentrum seit seiner Gründung durch Ärztinnen und Studentinnen 1993 speziell für Mädchen* und Frauen* da und vertritt ihre Gesundheitsinteressen. Die Mitarbeiterinnen arbeiten auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und Erfahrung aus der täglichen Praxis. Auch durch Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit und Projekte verbessert das Frauengesundheitszentrum die Gesundheitschancen für Frauen*.

Die Frauengesundheitszentrum bietet Vorträge, Workshops, Kurse und Fortbildungen zu Themen der Frauen- und Mädchengesundheit, zu geschlechtergerechter Gesundheitsförderung und Gesundheitskompetenz sowie evidenzbasierte, geschlechtergerechte, verständliche Gesundheitsinformationen nach den Kriterien der Guten Gesundheitsinformation Österreich.

Kontakt: www.frauengesundheitszentrum.eu | frauen.gesundheit@fgz.co.at | +43 316 83 79 98

Institut für Gesundheitsförderung und Prävention GmbH (IfGP)

Gesundheitsförderliche Rahmenbedingungen (mit) zu gestalten sowie konkrete Unterstützungsleistungen für ein gesundes und selbstbestimmtes Leben (mit) zu entwickeln, zählen zu den Hauptaufgaben des IfGP.
Eine gesundheitskompetente Bevölkerung ist nicht nur gesünder und zufriedener, sondern trägt auch zu einer effizienteren Nutzung des Gesundheitssystems bei. Vor diesem Hintergrund ist das Thema Gesundheitskompetenz eines „der“ Zukunftsthemen in Österreich.
Quer durch alle Bevölkerungsschichten leistet das IfGP dabei Aufklärungs-, Schulungs- und Beratungsarbeit. Die Bildungsangebote richten sich entweder an MultiplikatorInnen (Gesundheitsfachkräfte, Führungskräfte, GesundheitszirkelmoderatorInnen etc.) oder direkt an die jeweilige Zielgruppe (SeniorInnen, SchülerInnen, Lehrlinge etc.).

Kontakt: office@ifgp.at | +43 / (0)50 / 2350 – 37900 | www.ifgp.at

Literatur und weiterführende Informationen

Studie Gesundheitskompetenz von Menschen mit Migrationshintergrund aus der Türkei und Ex-Jugoslawien in Österreich

Gefördert vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, dem
Fonds Gesundes Österreich und einem Scientific Grant von Merck Sharp & Dohme
Ges.m.b.H. Österreich
Ganahl, Kristin; Dahlvik, Julia; Röthlin, Florian;
Alpagu, Faime; Sikic-Fleischhacker, Ankica; Peer,
Sandra; Pelikan, Jürgen M.
Jänner 2016Die Studie zeigt nachdrücklich auf, dass eine Verbesserung  der Gesundheitskompetenz hauptsächlich vom allgemeinen sozioökonomischen Status abhängt und migrantInnenspezifische Determinanten eine geringere Rolle spielen. 2016_02_8_GKM_Endbericht-FINAL (sozialversicherung.at)

Für Hinweise, Ergänzungen und natürlich weiter Fragen, können Sie sich immer gerne an uns wenden!

Bildungsnetzwerk Steiermark

Claudia Zülsdorff