Good practice in der SeniorInnenbildung gesucht

Sehr geehrte Erwachsenen- und SeniorInnenbildnerInnen!

Das Institut für Soziologie der Universität Wien führt im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. Kolland eine Studie zu innovativen Projekten in der Bildungsarbeit mit älteren Menschen durch.

Hierzu suchen wir in ganz Österreich einfallsreiche und kreative Bildungsangebote, die speziell für ältere Menschen in der nachberuflichen Phase konzipiert sind!

Die ausgewählten Projekte werden mit einer Urkunde ausgezeichnet und auf der Homepage des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz veröffentlicht.

  • Sind Sie der Meinung, dass Ihre Einrichtung oder ein Teil Ihres Bildungsangebotes einen neuartigen, kreativen Ansatz verfolgt?
  • Werden Lernprozesse auf eine neuartige Weise angeregt?
  •  Übernimmt das Projekt dadurch eine Vorreiterrolle für die Praxis der SeniorInnenbildung?
  • Möchten Sie diesen Ansatz einer breiten Öffentlichkeit als „Good Practice“-Beispiel präsentieren?

Wenn ja, füllen Sie bitte das untenstehende Formular (ca. 1-2 Seiten) aus und fügen Sie, wenn vorhanden, Material zur weiteren Information über das Projekt hinzu! Retournieren Sie das Formular und etwaige Materialien bitte bis 15. Februar 2020 über den elektronischen oder postalischen Weg unter:

Institut für Soziologie, Universität Wien
Rooseveltplatz 2, 1090 Wien z.Hd. Fr. Bohrn
oder karoline.bohrn@univie.ac.at

Die Projektberichte der Vorjahre sind auf Nachfrage verfügbar. Wir würden uns darüber freuen, wenn Sie uns andere spannende Projekte vorschlagen oder anderen SeniorInnen- und- ErwachsenenbildnerInnen von dieser Studie erzählen!

Mit freundlichen Grüßen,
Franz Kolland, Vera Gallistl, Lisa Hengl und Karoline Bohrn