Monitoring

Kennzahlen geben uns die Möglichkeit, einen Überblick über die qualitätsvolle, alltägliche Arbeit der Einrichtungen zu geben und eröffnen die Chance für eine aktive Netzwerk- und Lobbyingarbeit für die steirische Erwachsenenbildung.

Das Bildungsnetzwerk führt seit 2019 eine jährliche Basisdatenerhebung durch, um den Umfang und die Vielseitigkeit des steirischen Bildungsangebots für Erwachsene aufzuzeigen und mit Hilfe von konkreten Zahlen darzustellen. Darüber hinaus werden in regelmäßigen Abständen thematische Umfragen zu aktuellen Schwerpunktthemen aus der ARGE Steirische Erwachsenenbildung durchgeführt.

Monitoring bedeutet für uns, den aktuellen Entwicklungsstand in seiner Gesamtheit aufzuzeigen und damit die Erwachsenenbildung sichtbar zu machen. Es bietet die Grundlage für die Weiterentwicklung und Steuerung in Erwachsenenbildungseinrichtungen. Die Auswertung der Daten erfolgt dabei institutionsübergreifend. Nur mit ausdrücklicher Zustimmung verwenden wir die Daten auch, um Austausch zwischen Organisationen mit ähnlichen, aktuellen Themenschwerpunkten zu ermöglichen.

Laufende Erhebungen

Die Basisdatenerhebung 2021 läuft bis 30.06.2021 und richtet sich an Organisationen mit Sitz bzw. Zweigstelle in der Steiermark, die Bildungsangebote für Erwachsene als Kernaufgabe zur Verfügung stellen. Die Bildungsangebote müssen grundsätzlich öffentlich zugänglich sein, zudem sind Angebote für Einzelpersonen (Coachings, Beratungsleistungen außerhalb eines Bildungsangebotes) ausgenommen.

Zur Basisdatenerhebung

Ergebnisberichte

2019:

2020:

Auf bundesweiter Ebene führt die Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs (KEBÖ) seit 1985 regelmäßige Datenerhebungen unter ihren Mitgliedsverbänden durch. Diese Daten können hier eingesehen werden.

Bildungsnetzwerk Steiermark

Mag.a Marlies Zechner