Bildung wirkt in der Südweststeiermark

Juni 2022

Schwerpunkte im Jahr der Erwachsenenbildung 2022 sind die regionalen „Bildung wirkt“-Tage von Mai bis November in allen Regionen der Steiermark, bei denen Bildungseinrichtungen eingeladen sind, ihre Angebote zu präsentieren.

Mit der bunten Reise quer durch die Südweststeiermark konnten wir Einblick in das vielfältige Bildungsangebot der Region gewinnen, hier werden berufliche Zukunftsperspektiven eröffnet und die Lust auf lebensbegleitendes Lernen geweckt!

Die Steiermark ist Erwachsenenbildungsland Nr.1

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_5045-2-1024x682.jpg
NAbg. Joachim Schnabel, Bildungslandesrätin Juliane Bogner-Strauß, LAbg. Bernadette Kerschler, Kathrin Lendl (RBBOK)

„Die Steiermark ist Österreichs Erwachsenenbildungsland Nummer 1 – und das verdankt sie den starken und innovativen Aktivitäten in den Regionen“, zeigte sich Bogner-Strauß sichtlich beeindruckt von der Vielfalt der regionalen Angebote.

Diese präsentierten sich an diesem Tag in geballter Form bei der 1. Weiterbildungsmesse im Grottenhof, wo auch Bürgermeister und NAbg. Joachim Schnabel, die stellvertretende Regionsvorsitzende LAbg. Bernadette Kerschler und Kathrin Lendl (RBBOK) die wachsende Bedeutung regionaler Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten betonten. Und egal ob kurz vor der Matura, mitten im Berufsleben oder in der Pension – das neue Messeformat für Weiterbildung wird von den Menschen in der Region sehr gut angenommen.

Unter vielen anderen Bildungseinrichtungen informierten das bfi Steiermark, WIFI Steiermark, Business School Benko, das Bildungshaus Schloss Retzhof, Uni for Life, QUA Qualifizierungsagentur, zam Steiermark, … die zahlreichen MessebesucherInnen zu ihren vielfältigen aktuellen Angeboten in der beruflichen und der allgemeinen Erwachsenenbildung. Mit dabei auf der Weiterbildungsmesse auch Campus02-Direktorin Kristina Edlinger-Ploder, die für die Bildungsregion Südweststeiermark ein besonderes Geschenk in der Tasche hatte: Sie bringt den Studiengang Automatisierungstechnik in die Region und hat dafür auch gleich einmal mindestens 15 Studienplätze zugesagt.

Aus- und Weiterbildung als Motor für die Region

Josef Waltl, bfi Deutschlandsberg und Heinz Eilsler, bfi Steiermark

Dass Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten ein starker Motor für die Region sind, zeigte uns u.a. auch das bfi Deutschlandsberg, das mit einem hochinnovativen Aus-, Um- und Weiterbildungsangebot aufwartet und damit dem regionalen Arbeitsmarkt jährlich an die 120 bestens ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung stellt.

Heinz Eisler und Josef Waltl haben uns durch die verschiedenen Werkstätten geführt und gezeigt, wie Bildung heute in Deutschlandsberg wirkt! Von A wie Automatisierungstechnik, Lehrgängen zur Berufsreifeprüfung, Vorbereitungslehrgängen auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung, der Werkmeisterschule, umfassenden Weiterbildungen in den Bereichen Gesundheit, Soziales, Wirtschaft, Management oder Persönlichkeitsbildung … bis Z wie Zerspanungstechnik steht ein breites Angebot zur Verfügung und wir konnten mit durchwegs motivierten TeilnehmerInnen sprechen, die jetzt auf Basis ihrer Aus- und Weiterbildungen zuversichtlich in ihre berufliche Zukunft starten.

Bildung ist Begegnung und macht Spaß

Bildungslandesrätin Juliane Bogner-Strauß im Gespräch mit Retzhof-Outdoortrainer Werner Rupp

Unser Regionaltag durch die Südweststeiermark führte uns auch in das Bildungshaus Schloss Retzhof, wo Landesrätin Bogner-Strauß einmal mehr auf die Bedeutung von Bildungshäusern in der Region und die Vielfalt der Erwachsenenbildung hinwies und betonte: „Im Jahr der Erwachsenenbildung wollen wir die Zusammenarbeit der vielen großartigen Akteurinnen und Akteure im Feld des lebensbegleitenden Lernens sichtbar machen und sie in ihrer wertvollen Arbeit stärken und unterstützen.“ 

Einer dieser hochmotivierten AkteurInnen, Outdoortrainer Werner Rupp, demonstrierte uns im Retzhofer Kletterpark, wo schon so mancher seine Höhenangst überwunden hat, wie alltagstauglich Bildung sein kann und wie viel Spaß sie macht.

Seit sechs Jahrzehnten ist das Bildungshaus Schloss Retzhof schon in der Erwachsenenbildung tätig und ein Vorreiter in Sachen Barrierefreiheit. Patricia Theißl, Geschäftsführerin im Retzhof, hat mit uns darüber und über die gerade heute so hohe gesellschaftliche Bedeutung von politischer Bildung sowie von Kunst, Kreativität und den offenen Begegnungen in einem regionalen Bildungshaus gesprochen.

Eine weitere essenzielle Aufgabe der Erwachsenenbildung, die Gesundheitsbildung und das Stärken der Gesundheitskompetenz, haben wir mit Christine Neuhold von Styria vitalis diskutiert, die im Bildungshaus Retzhof zur Zeit eine Ausbildung zum AktivCoach umsetzt. Danke für die tollen Einblicke in die Bildungsarbeit vor Ort!

In der Südweststeiermark ging unser zweiter regionaler „Bildung wirkt“-Tag prall gefüllt mit inspirierenden Begegnungen zu Ende. Wir bedanken uns bei allen AkteurInnen und GesprächspartnerInnen und es stimmt hoffnungsvoll und macht Freude zu sehen, mit wie viel Einsatz, Engagement und Herzblut in der Region Erwachsenenbildung in allen Facetten gestaltet wird.

Impressionen vom „Bildung wirkt“-Regionaltag in der Südweststeiermark am 10. Juni 2022

Alle aktuellen Weiterbildungsmöglichkeiten für Erwachsene finden Sie im Weiterbildungsnavi Steiermark >

Für Rückfragen und Anregungen zur Initiative „Bildung wirkt“ und den Regionaltagen in den Steirischen Regionen können Sie sich immer gerne an uns wenden:

Bildungsnetzwerk Steiermark