Qualität in der Erwachsenenbildung

In den letzten Jahren ist im Bildungsbereich die Bedeutung von Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung kontinuierlich gestiegen, was sich auch in den Angeboten der Erwachsenenbildungseinrichtungen in den 7 Bildungsregionen der Steiermark widerspiegelt.

Wurden zunächst auf europäischer Ebene nur im Hochschulbereich entsprechende Initiativen geplant und umgesetzt, so wurde ab 2000 Qualitätsmanagement auch im Bereich der Erwachsenenbildung verstärkt diskutiert. Neu war damals noch die Verwendung von speziellen Instrumenten und Verfahren, mit denen Qualität „managebar“ werden kann. Diese Qualitätsmanagementsysteme stammen ursprünglich aus Industrie und Wirtschaft, wo sie schon seit den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts strategisch eingesetzt wurden.

Heute sind Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung zentrale Aufgaben zukunftsorientierter Organisationen – unabhängig von der Größe, der Branche oder des Standortes. Auch Bildungseinrichtungen im Sektor der allgemeinen, also nicht deklariert beruflichen Weiterbildung, sind gefordert, ihre Qualität über extern evaluierte Qualitätsmanagementsysteme unter Beweis zu stellen und öffentlich zu deklarieren.

Für Fragen zu Qualität in der Ewachsenenbildung können Sie sich immer gerne an uns wenden.

Bildungsnetzwerk Steiermark

Claudia Zülsdorff