Basisbildung für MultiplikatorInnen – Kooperation mit Stadt Graz

Rund eine Million ÖsterreicherInnen verfügen Studien zufolge nicht über ausreichend Basisbildung. Neben ihrer Benachteiligung am Arbeitsmarkt werden Herausforderungen auch in ganz alltäglichen Situationen sichtbar, wie z.B. bei Behördengängen.

Das Einholen und Verstehen von Informationen, aber auch das Ausfüllen von Formularen oder das Stellen von Anträgen erfordert immer häufiger auch digitale Kompetenzen. Angesichts der hohen Unterstützungsbedarfe geraten auch MitarbeiterInnen an ihre Grenzen.

In Kooperation mit der Stadt Graz wurden MitarbeiterInnen der Abteilung für Bildung und Integration bzw. des IBOBB-Cafes in zwei Workshops über Basisbildung informiert und für das Unterstützen von Personen mit Basisbildungsbedarf sensibilisiert. Zentrale Fragestellungen waren, wie man Basisbildungsbedarf im beruflichen Alltag erkennen und Personen an entsprechende Stellen verweisen kann.

Die Workshops wurden vom Bildungsnetzwerk Steiermark und Alfred Berndl, der von Beginn an strategisch am Aufbau der österreichischen Basisbildungsangebote beteiligt und viele Jahre als Basisbildungstrainer tätig war, durchgeführt.

Für das kommende Jahr wird eine Ausdehnung der Sensibilisierungsworkshops auf andere Servicestellen der Stadt Graz evaluiert. Für die Workshops wurde auch wieder eine Übersicht über aktuelle Angebote in den Bereichen Basisbildung und Pflichtschulabschluss erstellt, welche unter folgendem Link zur Verfügung steht: Angebote Basisbildung (Stand Oktober 2019) >

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und den spannenden Austausch!

Für Rückfragen:

Bildungsnetzwerk Steiermark
Mag.a Marlies Zechner | +43 316 821373-18 | marlies.zechner@eb-stmk.at